Monatsarchiv für Juli 2006

Regen und kalte Fuesse

Freitag, den 28. Juli 2006

O.K. O.K. – Wir beschweren uns nicht mehr ueber Gegenwind. Denn Gegenwind heisst hier im Yukon-Territory Suedwind und der bringt schoenes Wetter. Die letzten beiden Tagen hatten wir dagegen Nordwind = Rueckenwind, aber auch schlechtes Wetter. Radfahren ist nicht das Problem, aber bei Regen das Zelt aufzubauen, zu kochen, sich zu waschen – das ist alles […]

Kluane Wilderness Village – viel Gegenwind

Mittwoch, den 26. Juli 2006

Mann, was fuer ein Gegenwind. Letzte Woche haben wir uns noch so ueber den schoenen Rueckenwind gefreut – nun das genaue Gegenteil. Wir wissen gar nicht, was frustrierender ist: Regen und Kaelte oder Gegenwind. Im Laufe des Tages wird hier auf dem Alaska-Highway zwischen Beaver Creek und Haines Junction der Wind so stark, dass man […]

Tok – der noerdlichste Punkt unserer Reise

Samstag, den 22. Juli 2006

Mittlerweile sind wir in Tok/Alaska angekommen. Tok ist der noerdlichste Ort unserer Reise. Ab jetzt geht es nur noch Richtung Sueden. Grund genug fuer uns, einen Ruhetag einzulegen, die Fahrraeder zu checken und uns die Sonne auf den faulen Pelz brennen zu lassen. Und die scheint hier von einem stahlblauen Himmel. Zwar sind die Temperaturen […]

Glenallen am Ende des Glenn Highways

Dienstag, den 18. Juli 2006

Nach unserem 5. Radtag sind wir mittlerweile in Glenallen am Ende des Glenn Highways angekommen. Die Strecke hierher war anfangs sehr anstrengend. Zwar wussten wir, dass wir einen 1022m hohen Pass ueberqueren mussten, doch die vielen Steigungen zwischendrin haben uns ganz schoen zugesetzt. Und so haben wir bisher knapp 350 Kilometer, aber auch schon ueber […]

70 Kilometer und ein platter Reifen

Freitag, den 14. Juli 2006

Die ersten 70 Kilometer sind gefahren. Gestern sind wir bei schoenstem Wetter und 27 Grad von Anchorage nach Palmer gefahren. Die Strecke war alles andere als „Alaska-Like“, ist doch der Glenn-Highway rund um Anchorage sehr stark befahren. Bei uns in Deutschland kaeme dann in den Nachrichten „Achtung Fahrradfahrer auf der A45“ oder so. Der erste […]

Die ersten Tage in Alaska

Donnerstag, den 13. Juli 2006

Liebe Pan-America-Freunde, die Einwohner von Anchorage sind schon komische Leute: Heute war in den Anchorage-News von einer Hitzeperiode zu lesen. Auch unser Taxifahrer, der uns gestern samt Fahrrad-Kisten und Gepaeck vom Flughafen zu unserer Unterkunft gebracht hat, stoehnte wegen des schwuelen Wetters. Dabei zeigte das Thermometer gerade mal 17 Grad… Der Flug nach Alaska war […]

Kurz vor dem Tag x

Donnerstag, den 6. Juli 2006

Liebe Pan-America Freunde, in wenigen Tagen ist es so weit und wir verabschieden uns aus dem schönen Sommer in das kalte Regenwetter von Alaska. Ganz so schlimm wird es wohl nicht kommen, denn für Anchorage sind nächste Woche Höchsttemperaturen von 22 Grad vorhergesagt. Sämtliche Schulen dürften damit Hitzefrei haben. Die Vorbereitungen sind so gut wie […]